Veggie-Burger die Zweite: was ist drin?

Nun, Sascha hat bei McDonald’s wegen deren “100%” vegetarischen Burger angefragt (Merci!) und folgende Antwort erhalten:

Es handelt sich bei unserem Veggieburger – im Sinne des allgemeinen Sprachgebrauchs – um ein vegetarisches Produkt, da weder Fleisch noch Fisch enthalten sind. Es ist kein veganes Produkt, denn sowohl Eier als auch Milch gehören zu seinen Zutaten. Der verwendete Käse wird mit Hilfe von natürlichem Lab, einem tierischen Enzym, hergestellt.” Hier Details (PDF)

Hier ein paar Infos, zu dem harmlos klingenden “natürlichem Lab”: Tierisches Enzym (auch Laab, Kälberlab, Käsemagen) bedeutet: Tierisches Lab – Naturlab. Das wird in den sogenannten Hauptzellen der Magenschleimhaut des vierten Magens (Labmagen) junger, noch Milch saugender Wiederkäuer zur Milchverdauung produziert und von diesen Zellen dann bei Bedarf sezerniert. (Wikipedia)

Widerlich, was der gemeine Homo Sapiens heutztage mit “noch Milch saugender Wiederkäuer” (also neugeborene Kälber, die nach 2 bis 10 Tagen von der Mutterkuh getrennt werden!) so alles treibt. Diesbezüglich habe ich da was mit Grinsebacke und TV-Koch Johann Lafer, ein paar Kindern und zerlegten Kälbern erlebt… Die Tage mehr.

Wichtiges Update (von Sascha per Email am 3.3.10): McDonald’s hat die Aussage, dass “Der verwendete Käse wird mit Hilfe von natürlichem Lab, einem tierischen Enzym, hergestellt.” wird, zurückgenommen. “Richtig soll sein, dass der Käse für unseren Veggieburger ausschließlich mit Hilfe von mikrobiell hergestelltem Lab produziert wird und somit keine tierische Bestandteile enthält.“, so der Customer Service, McDonald’s Deutschland Inc.

Wenn McDonald’s nun behauptet, dass “keine tierische Bestandteile” im Käse des Veggieburger sein sollen, würde bedeuten, dass deren Käse nun auch ohne Milch hergestellt worden ist? McDonald’s scheint selbst nicht so ganz zu wissen, was bei denen so in den Burgern ist…

16 comments on this post.
  1. ella:

    *kotz* mc donalds ist für mich für immer gestorben…wie kann man nur nen burger mit tierischem lab als veggie verkaufen…..das ist einfach nur wiederlich

  2. Dudel Sack:

    Ich war selbst irritiert und habe eine entsprechende Beschwerde verfasst. Und nun die verblüffende Antwort:

    Sehr geehrter Herr Sack,
    vielen Dank für Ihr Feedback.

    Gerne informiere ich Sie: Der Käse für unseren Veggieburger wird ausschließlich mit Hilfe von mikrobiell hergestelltem Lab produziert wird und enthält somit keine tierischen Bestandteile.

    Haben Sie dazu noch weitere Fragen? Dann schreiben Sie einfach eine E-Mail an info@mcdonalds.de: Wir sind gerne für Sie da.

    Beste Grüße aus München
    Nadine Musterfrau

  3. VegNet:

    Die Aussage wurde mittlerweile von McD revidiert. Keine Ahnung was man da nun glauben soll.

  4. VeggieBurger - 100% Vegetarisch. Denkste!?!? - AK AntiSpe Geringswalde - Arbeitskreis für herrschaftskritischen Antispeziesismus Geringswalde:

    [...] Gefunden auf: http://www.vegetarier.net/2010/03/02/veggie-burger-die-zweite-was-ist-drin.html [...]

  5. VeggieBurger – 100% Vegetarisch. Denkste!?!? - AntiSpe Jugend Rosswein - Antispeziesistische Jugendgruppe Roßwein:

    [...] Gefunden auf: http://www.vegetarier.net/2010/03/02/veggie-burger-die-zweite-was-ist-drin.html [...]

  6. Vegetarier:

    Danke für die Berichte über den Veggie Burger!

    Und Deine Seite ist echt witzig, besonders die Geschichte über das Fliegen, ich habe mich nämlich auch noch nie als Vegetarier bei einer Fluggesellschaft angemeldet und nur die Beilagen gegessen, aber guter Tipp das mit dem Anmelden!

  7. Vegetarier:

    Bin jetzt gerade 1 Stunde durchs Netz gesurft um gute Vegetarier Seiten zu find, besonders in Österreich (240.000 Vegetarier gibt es hier!) und ich muss sagen, deine Seite ist am unterhaltsamsten. Mehr Vegetarieren Seiten sollten so sein!

  8. ich:

    Mh, für mich ist MC Donalds eh net so ds Wahre. Ich hatte allerdings so ein bisschen Hoffnung in den VeggiBurger, die nun anscheinend auch verpufft. GRRR! Mh abwarten.

  9. Aylin m:

    und das schlimme ist, er wird im gleichen fett gebraten wie die normalen burger kenne jmd der da arbeitet

  10. Alina:

    also ich bin schülerin und arbeite nebenbei bei Mc´s… ich bin nicht ein Fleisch-Fan aber auch kein Vegetarier …bei uns in Mc´s wird das Veggi-Burger in der Pommes-Friteuse gebraten und NICHT mit dem Fleisch….
    Es gibt genug Kontrolleure , die darauf achten !!!

  11. artmut:

    Hallo, ihr Lieben,
    werden die Kühe, wenn sie keine Milch mehr für den Käse geben nicht getötet?
    Verursacht Rinderhaltung keine Mastitis, wie die Euterentzündung auch vornehm genannt wird?
    Fügen die Anbindeställe, die kalten Betonböden, die Melkmaschinen, das mit Stickstoff gedüngte Futtermittel dem empfindlichen Euter keinen Schaden zu?
    Möchte man/fra das wirklich unterstützen?

  12. L0leka:

    Oh Mann, das ist ja krass. Bin zwar eh nicht so der McFress fan, hab aber in letzter Zeit schonmal auf ner Veggieseite gelesen, das allgemein in Hartkäse (wobei der McDonalds Käse ja net wirklich Hartkäse ist…?!) dieser “natürliche Lab” voll häufig einfach mit reingearbeitet ist und das das auch bei Biokäse meistens so ist. Krass! Bin jetzt halt auf Weichkäse umgestiegen :D

  13. artmut:

    Omnivoren ist es egal, aber auch einige Vegetarier wissen nicht, dass für ihren Pizzabelag ein Kälbchen stirbt;
    anders ist es nämlich nicht möglich, das Enzym aus dem Kälbermagen zu gewinnen!
    “Zum Glück gibt es Käse ohne tierisches Lab: Mit mikrobiellem Lab erzeugter Käse, denn ich esse nur Käse ohne tierisches Lab, damit die Tiere fröhlich leben bleiben können.”, denken viele. Der Gedanke ansich ein sehr schöner.
    Nur leider geht er an der Realität vorbei. “Milchkühe” leiden unter ihrem Dasein nicht nur, weil ihnen ständig vorgegaukelt wird, sie seien schwanger, sie leben auch nur so lange wie sie Milch geben oder kalben und das meist unter trostlosen Umständen.
    Ein herkömmliches lebenslanges Martyrium

    Kein eingesperrtes Tier kommt ohne Medikamente und Tierarzt aus.
    Die “konventionelle” Rinderhaltung verursacht
    Mastitis, wie die Euterentzündung auch vornehm genannt wird.
    Neben den Melkmaschinen fügen die Anbindeställe
    und die kalten Betonböden dem empfindlichen Euter zusätzlich Schaden zu;
    aber auch stark mit Stickstoff gedüngte Futtermittel beeinträchtigen die Eutergesundheit.

    Zur Steigerung der Milchproduktion erhält die hochmoderne Leistungskuh Kraftfutter.
    Dafür werden Preßrückstände der Ölgewinnung als billige Rohstoffe verwendet.
    Logischerweise hat das Auswirkungen auf die Qualität der Milch.

    Im “Alter” von vier Wochen wird den Kälbern ohne Narkose,
    ohne Arzt der Schwanz abgetrennt.
    Das nennt der feine Mäster dann kupieren!

    Dann kommen die Kälber zum Mästen in eine Box, in die sie gerade mal so reinpassen.

    Da steht das Tier dann sein ganzes Leben lang,
    mit entzündeten Gelenken und gespaltenen Klauen, ohne Auslauf.
    Auf einem Gitterrost
    Angeblich wegen der Hygiene.
    Wenigstens kann sich das Tier so zeitig auf den Grill vorbereiten.
    Eine Sonne kennt es nicht.
    Das Licht, das ihm morgens aufgeht, kommt aus einer Neonröhre,
    Triebe und Bedürfnisse werden ihm mit der chemischen Keule ausgetrieben,
    sein einziger Daseinszweck ist die Aufzucht und Vervielfältigung zur Menschenspeise.
    Es leidet unter Haftpsychosen und ist so verzweifelt, dass es Artgenossen anfällt
    oder gar Selbstmord begeht.
    Die Lebensdauer liegt weit unter seiner natürlichen Lebenserwartung;
    das Urteil, gesprochen noch vor der Geburt, lautet ausnahmslos lebenslänglich,
    Begnadigung kategorisch ausgeschlossen.

    Damit wird der Käse ohne ein Tier zerstückeln zu müssen hergestellt, wie einst,
    als das Tier noch etwas wert war und der Käse deshalb mit pflanzlichem Lab dick gelegt wurde.
    Im Bioladen wächst das Angebot ständig.

  14. Gast:

    Ein Vegetarier, der aus ethischen oder ökologischen Motiven handelt, sollte generell kein McDonalds besuchen. Selbst, wäre der Veggiburger tatsächlich vegetarisch oder gar vegan.

    Regenwaldzerstörung.
    Kinderarbeit bei den HappyMeal-Figuren.
    Unterstützung der Massentierhaltung und ihrer Tötung.
    Hühner, die 28 Tage leben, …
    Genmanipuliertes Soja.

    Ich kaufe meinen Salat doch auch nicht beim Metzger..

  15. Selina:

    Hallo,
    ich gebe euch den Tipp und isst da keine Veggi Burger die werden in selben fett wie Hamburger usw gemacht, und glaubt nicht das die sich jedes mal die Hände waschen wenn die totes Tier in der Hand hatten. Ich finde es schlimm das die das als Vegetarisch verkaufen….

  16. anna:

    in so viel käse, auch auf pizzen etc, ist tierisches lab drin. man muss selbst im supermarkt darauf achten, wenn man nur gouda oder so kaufen will

Leave a comment





*