Die Sprache der Mäster und Metzger

An Ihren Worten sollt ihr sie erkennen: Aus der Sprache der Mäster und Metzger

Wir wissen, was man aus Tieren machen kann, wenn sie zur Befriedigung menschlicher Interessen hemmungslos missbraucht werden: nämlich bloßes Messinstrument, Bioreaktor, Produktionsfaktor, Ware, Vergnügungsobjekt, Sportgerät oder Zielscheibe. Dass die Sprache diesen Tatbestand und damit auch den Täter immer entlarvt, ist ein einfacher Sachverhalt von zwingender Logik.Wo das Tier ein empfindungs- und seelenloses Objekt oder zumindest ein nur instinktgeleitetes, unvernünftiges Wesen ist, dient die Sprache als willfähriges Instrument der »Versachlichung« und Verschleierung.

Page 1 of 2 | Next page